Welche Anforderungen werden an den elektrischen Wärmeerzeuger in iKWK-Systemen gestellt?

Welche Anforderungen werden an den elektrischen Wärmeerzeuger in iKWK-Systemen gestellt?

Der elektrische Wärmeerzeuger bzw. die Power-to-Heat-Komponente (PtH-Komponente) muss nicht fabrikneu sein, sondern kann eine Bestandskomponente sein. Die Wärmebereitstellung erfolgt durch Umwandlung elektrischer Energie und nicht durch Nutzung von Umweltwärme. Beispielsweise können Elektrodenkessel oder Tauchsieder in Wärmespeichern als elektrische Wärmeerzeuger in einem iKWK-System eingesetzt werden.
Der elektrische Wärmeerzeuger muss so dimensioniert werden, dass seine Leistung  mindestens 30% der thermischen Leistung der KWK-Anlage beträgt.